Sowohl junge als auch ältere Patienten wünschen sich metallfreie, ästhetische Versorgungen im Front-  und Seitenzahnbereich und legen dabei zunehmend Wert auf hochwertige Materialien, die gleichzeitig gut verträglich und biokompatibel sind.

Die rasante technische Entwicklung in der Zahnheilkunde bietet den Patienten heute ein breites Spektrum an innovativen, metallfreien Werkstoffen für Zahnersatz, der ästhetisch- funktionellen Ansprüchen genügt, biokompatibel und kostengünstig ist.
Die neuen metallfreien Materialien ersetzen dabei zunehmend bisher verwendete Materialien, wie z.B. goldhaltige Legierungen, die zwar hervorragende Eigenschaften besitzen, allerdings aus ästhetischen und finanziellen Gründen nur noch in geringem Umfang zum Einsatz kommen.
Die Vorteile von metallfreiem Zahnersatz liegen in seinen der Natur nahekommenden Eigenschaften in Bezug auf Festigkeit und Langlebigkeit, seiner natürlichen Ästhetik und guten Verträglichkeit.
Hauptsächliche Verwendung findet metallfreier Zahnersatz aus Zirkon. Das Einsatzgebiet umfasst Keramikinlays, Keramikveneers sowie Vollkeramikkronen.