Seit 15 Jahren ist belegt, dass Parodontose eine Auswirkung auf die allgemeine Gesundheit hat und das Risiko für Schlaganfälle, Herzinfarkte und Diabetes erhöht.

Was ist Parodontose eigentlich?

Bei der Parodontitis handelt es sich um eine Entzündung im Mund, welche eine enorme Belastung für den Körper darstellt. Ein Problem ist vor allem, dass die Patienten erst sehr spät die Symptome bemerken. Deswegen ist auch aus prophylaktischen Gründen eine Parodontosebehandlung enorm wichtig. Nicht nur für die Zähne, sondern auch für die allgemeine Gesundheit des Patienten. Eine Parodontosebehandlung sollte immer in einer Kombination mit einer professionellen Zahnreinigung durchgeführt werden, um einen optimalen Erfolg zu garantieren.

Eine gesunde Mundhöhle verringert das Risiko von allgemeinen Erkrankungen enorm.

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Parodontosebehandlung haben, stehe ich Ihnen gerne persönlich in meiner Praxis zur Verfügung.

Ihr Joe Schankin